Baustellenbewachung: Warum brauchen Baustellen eine Bewachung ?

Baustellen sind heutzutage ein attraktives Ziel für Diebe.

So wurden im Jahr 2017 2271 Diebstähle aus Neubauten, Rohbauten, Baubuden oder von Baustellen der Polizei gemeldet. Daraus kann man schließen ,dass die gesamte Bauindustrie unter den Diebstählen leidet. Aus diesem Grund greifen viele Bauunternehmen zu einer Baustellenüberwachung.

 

Die Baustellenbewachung ist heutzutage ein essenzieller Bestandteil von Bauunternehmen und dadurch auch schon weit verbreitet
So nutzen schon viele Bauunternehmen die Baustellenbewachung dazu die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter und Ihres Firmenprojektes gegenüber ihren Kunden zu gewährleisten

 

 

Baustellenbewachung für die Sicherheit

 

 

Was ist so lukrativ für Diebe auf Baustellen ?

Im Visier der Diebe stehen besonders Werkzeug & Baumaschinen. Darüber hinaus wird auch Material entwendet. Es kam auch schon vor ,dass Täter bereits eingebaute Materialien entwendeten oder Treibstoff aus Maschinen und Fahrzeugen ablassen. Baustellendiebstahl ist aus mehreren Gründen lukrativ für die Täter. Zum einen gibt es nur vermeintlich sichere Aufbewahrungsorte auf Baustellen. Zum Beispiel eine Werkzeugkiste, ein Bauwagen oder eine Baucontainer sind keinesfalls sichere Aufbewahrungsorte sind oft mit einfachen Schlössern gesichert. Diese stellen kein Hindernis für die Täter dar.

Ein weiteres Problem ist die Anlieferung von Materialien. Fensterrahmen, Heizkörper oder Türen können oft nicht sofort verarbeitet werden. Darum verbleiben diese als Reste über die Nacht auf der Baustelle und werden leicht Opfer von professionellen Tätern.

PS: Falls das Bauunternehmen den Verdacht haben sollte ,dass ein Mitarbeiter Gegenstände von der Baustelle entwendet, ist es ratsam sich an eine Detektei mit dem Schwerpunkt „Mitarbeiterprüfung“ zu wenden.

Warum brauchen Bauunternehmen heutzutage eine Baustellenbewachung ?

Oft sind Baustellendiebstähle detailliert geplant und werden von Profis durchgeführt. Spezialisierte Banden beobachten die Mitarbeiter des Bauunternehmens wo sie das Equipment lagern. Dadurch wissen die Täter schon vor dem Einbruch wo sie wertvolle Gegenstände finden. Durch dieses professionelle Vorgehen ist es der Polizei 2017 in nur 6,4% der Fälle gelungen die Täter zu verhaften.

Das stellt einen Rückgang im Vergleich zu 2016 um 1,2% dar. Des Weiteren bedeuten Einbrüche,, Vandalismus, Diebstahl, Brand, Wasserschäden oder auch Stromausfälle für Bauunternehmen Ausfallzeiten & Verzögerungen. Durch solche Vorkommnisse wird die Fertigstellung des Bauprojektes behindert und kann zu unnötigen Kosten führen oder auch Auftragsverluste verursachen.

Vorteile einer Baustellenüberwachung

✅ keine Schwarzarbeit durch Eingangskontrollen

✅ Diebstahlschutz durch Wachrundgänge 

✅ Einbruchschutz durch Revierfahrten & Schließdienste

✅ effizienterer Workflow durch Abnahme der Lieferungsabfertiung

✅ erhöhte Sicherheit durch die Brandwache

Aus diesen Gründen investieren nach Angaben des Bauindustrieverbandes immer mehr Unternehmen im Baugewerbe in Sicherheitsdienste. Damit kommen wir nun zu der Baustellenbewachung.

Wie ist der Ablauf einer Baustellenüberwachung ?

Grundlegend gewährleistet das Sicherheitsunternehmen mit der Baustellenbewachung den geschützten Betrieb der Baustelle. Außerdem wird auch die Sicherheit der Materialien & Geräte sowie die Verhinderung von Schwarzarbeit zugesichert.

Zu Beginn wird von dem Sicherheitsunternehmen ein kostenloser Vor-Ort Termin angeboten. Dabei schaut sich der Sicherheitsdienst sich die Größe & die Übersichtlichkeit der Baustelle an. Denn im Gegensatz zu dem Werkschutz ist die Baustelle offenes Terrain mit unübersichtlichen Verschränkungen. Dazu muss der Sicherheitsdienst die Personenströme auf diesem Gebiet im Blick behalten um Vandalismus, Einbrüchen & Diebstähle zu verhindern. Dafür haben Sicherheitsfirmen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung.

Einerseits ist auf das qualifizierte Personal mit einem geschulten Auge von Sicherheitsdienstleistern zu vertrauen. Auf der anderen Seite bieten diese auch Hundeführer an welche fremde Personen auf dem Terrain der Baustelle mit der sehr gute Nase ihrer Spürhunde problemlos aufspüren. Inzwischen bieten Sicherheitsdienste für die Baustellenüberwachung auch mobile Kameras an. Darüberhinausgehend greifen viele Sicherheitsfirmen auf elektronische Hilfsmittel wie Überwachungskameras oder auch Alarmanlagen zurück. Oft wird eine Baustellenbewachung durch einen Streifendienst ergänzt oder weitet sich auf mehrere Sichheitsdienstleistungen aus. So lassen sich bei vielen Sicherheitsfirmen die Bewachung von Baustellen mit anderen Dienstleistungen problemlos kombinieren.

Diversität der Baustelle

Baustellen können unterschiedlicher nicht sein. Die eine Baufirma hat eine Doppelhaushälfte die fertiggestellt werden muss. Die andere Firma hat einen Großbau von einem neuen Schulgebäude & einer Siedlung fertigzustellen. Praktischerweise lässt sich dafür auch ein vereinter, großangelegter Objektschutz bei den meisten Sicherheitsdiensten vereinbaren. Dies bedeutet ,dass der Sicherheitsdienstleister die Baustellenbewachung für mehrere Areale auf einmal übernimmt.

Sinnvolle Ergänzungen: 

 Revierfahrten

Falls die Baustellen sich in einer größeren Distanz zueinander befinden sollten sind Revierfahrten optimal. Diese decken in der Regel ein weiträumiges Gebiet ab, die Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens fahren hierbei mit einem Dienstwagen alle festgelegten Fixpunkte auf der Route zu unregelmäßigen Zeiten ab. Als Folge dessen wird das gesamte Revier bewacht.

Eingangskontrollen auf Baustellen 

Die Revierfahrten sind natürlich schön und gut doch wenn der Revierdienst an der Baustelle um die Kurve gefahren ist können Fremde diese immer noch betreten. Darum ist die punktuelle Eingangskontrolle die ideal Ergänzung zu den Revierfahrten. Hierbei wird an den Eingängen der Baustelle Bewachungspersonal positioniert um Personenkontrollen durchzuführen. Das Personal lässt nur registrierte Arbeiter auf die Baustelle gehen um Schwarzarbeit zu vermeiden.

Wachrundgänge auf Baustellen

Ein essenzieller Part von der Sicherheitsberatung vieler Sicherheitsfirmen ist der Wachrundgang. Dabei patrouilliert das Sicherheitspersonal mit eindeutiger Dienstkleidung auf dem Baugelände. Mit dem Auftraggeber werden zuvor feste Orte zur Kontrolle ausgearbeitet diese das Sicherheitspersonal in unregelmäßigem Zeitabständen kontrolliert. Die unregelmäßigen Zeitabstände dienen dem Zweck es potenziellen Tätern schwierig zu machen feste Kontrollzeiten zu abzuwarten. Durch dieses Vorgehen können sich Täter nie sicher sein wann die nächste Sicherheitskontrolle durchgeführt werden könnte. Dieses Unbewusstsein der potenziellen Täter machen sich viele Sicherheitsdienste mit solchen Taktiken zu nutze.

Außerdem ist es möglich in Absprache mit dem Sicherheitsdienst Hundeführer für die Wachrundgänge einzustellen. Das schreckt potenzielle Täter noch mehr ab da Hunde fremde Personen besser riechen & hören als Menschen. Im Übrigen kann der Hund im Falle eines tatsächlichen Deliktes die Täter einholen wohingegen ein einzelner Mensch damit Probleme hat. Bei Zahlreichen Anbietern hat der Auftraggeber die Wahl zwischen uniformiertem Sicherheitspersonal, Waffenträger oder einem Hundeführer mit ausgebildeten Wachhunden.

Unter anderem offerieren eine beachtliche Anzahl an Wachdiensten einen Teil der Rundgänge als Schließdienste. In diesem Fall geht das Sicherheitspersonal die zu verschließenden Bereiche der Baustelle ab und sorgt nach Dienstschluss für das Verschließen der Zugänge.

Im Zuge dessen liegt der Schlüsseldienst sowohl als auch die Schlüsselverwaltung in der Verantwortung des Sicherheitsdienstes. Infolgedessen kann das Bauunternehmen  auf die Bewachung der Baustelle zuzüglich dem garantiert durchgeführten Verschluss der Materialien auf den Sicherheitsdienstleister vertrauen.

Zusätzliche Leistungen in der Baustellenbewachung

Lieferantenabfertigung: Hierbei übernimmt das Sicherheitsunternehmen die Lieferungen in Empfang und protokolliert diesen Vorgang selbstverständlich. Im Übrigen kann auf Wunsch des Kunden auch eine Sicherheitsuntersuchung durchgeführt werden. Durch die Übernahme der Lieferantenabfertigung können die Bauarbeiter effektiver arbeiten da sie sich auf ihre Kernfähigkeiten konzentrieren können. So entsteht ein Arbeitsfluss der nicht mehr durch eine nervige Lieferantenabfertigung unterbrochen wird.

Brandwache: Falls es auf der Baustelle anfangen sollte zu brennen. Alarmiert das Sicherheitspersonal umgehend die Feuerwehr und versucht den Brand nach seinen Möglichkeiten einzudämmen. In diesem Fall würde das Sicherheitspersonal Zugriff auf einen Feuerlöscher haben. Mit dessen Nutzung auch schon kleinere Brandherde unter Kontrolle zu bekommen sind.

 

Auswahlkriterien für eine seriösen Baustellenüberwachung

Eine tägliche Berichterstattung in Form eines Protokolles ist vonnöten damit Sie als Auftraggeber die Tätigkeiten & Abläufe auf Ihrer Baustelle präzise nachvollziehen können. Dies hat den plausiblen Vorteil ,dass Sie umgehend Änderungen vornehmen können falls Sie nicht mit dem Service zufrieden sein sollten.

Desweiteren können Sie als Bauherr/Baufrau Schlüsse ziehen und auch sehen in welchen Bereichen die Baustellenbewachung schon Früchte getragen hat.

Das Wächterkontrollsystem 

Hierbei ist darauf zu achten ,dass Ihr zukünftiger Sicherheitsdienst mit einem sogenannten Wächterkontrollsystem arbeitet. Dies ist ein Bestandteil der lückenlosen Dokumentation und dient dazu die Kontrolleure zu kontrollieren und im Falle eines Regressfalles sich gegenüber Ihnen rechtfertigen zu können.

Wenn das Sicherheitspersonal an einer fest vereinbarten Position auf Ihrer Baustelle angekommen ist zückt dieser das Gerät und bestätigt ,dass er zu einem bestimmten Zeitpunkt an diesem Ort war.

Hierdurch kann detailliert nachvollzogen werden welche Bereiche schon kontrolliert worden sind & welche noch nicht. Natürlich bietet diese Software hervorragende Möglichkeiten für den Sicherheitsdienst individuelle Optimierungen auf Grundlage der Daten des Wächterkontrollsystems für die Sicherheit Ihrer Baustelle durchzuführen.

Jede Baustätte ist verschieden darum liegt jeder Bauplatzbewachung ein dynamisches, flexibles Sicherheitskonzept zugrunde.

Darum achten Sie darauf ,dass der Sicherheitsdienstleister einen individuellen Plan für Sie ausarbeitet.

Alles schön und gut und aber was kostet mich jetzt die Baustellenüberwachung ?

 

Dies illustrieren wir nun am Beispiel einer Baustelle. Die Standardarbeitszeiten von Bauarbeitern sind von 6.00 Uhr morgens bis 18 Uhr abends.

In dieser Zeit wird nicht der Dienst des Sicherheitsfirma benötigt ,da die Bauarbeiter schließlich anwesend sind. Dies bedeutet ,dass der Sicherheitsdienst von 18:00 Uhr abends bis 6:00 Uhr am Morgen die Baustelle bewachen muss.

An Wochenenden genauso wie an Feiertagen ist die Anwesenheit einer Sicherheitskraft beziehungsweise eines Wachmannes den gesamten Tag also 24 Stunden notwendig um die Sicherheit der Baustelle zu gewährleisten.

Infolgedessen ergibt sich im Schnitt einer Woche eine Gesamtwachzeit von 96 Stunden. Der Nettolohn eines Wachmanns liegt bei 20€ pro Stunde. Die Nettokosten einer Baustellenbewachung für eine Woche liegen somit bei exakt 1920,00 € Netto.

Sie stimmen mir sicher zu wenn ich sage ,dass dies hohe Kosten sind zum Glück gibt es eine Alternative die Videoüberwachung für Baustellen !

Manche würden jetzt sagen ,ja klar mit der Videoüberwachung bin ich auf der sicheren Seite. Dies ist natürlich richtig, allerdings lohnt es sich als Bauunternehmen meist nicht wegen der kurzen Projektlaufzeiten eine Videoüberwachung zu kaufen & zu auf der Baustelle zu installieren.

Darm gibt es Sicherheitsunternehmen wie Cameloteurope die sich auf die mobile Echtzeit Videoüberwachung spezialisiert haben und diese zu einem günstigen Preis an Bauunternehmen vermieten.

Aber wie kann man denn nun Baustellen effektiv & kostengünstig bewachen ?

Mit Kameratürmen und Watchtowern

Hierfür ist die mobile Videoüberwachung optimal geeignet, dabei handelt es sich um Kameratürme beziehungsweise Watch Tower. Diese Tower ist mit drei Kameras ausgestattet die jeweils eine 360° Grad Rundumsicht ermöglichen. Außerdem besitzen diese Watch Tower eine Reichweite von 80 Metern, dadurch können ein Watchtower ein großes Areal von 20.000 Quadratmetern überwachen.

Nun kommt das Beste … na schon gespannt ?

Der Watchtower ist mit einer intelligenten Sicherungssoftware ausgestattet.

Ja toll und was heißt das genau ?

Mit dem Watchtower kann man einen virtuellen Zaun um die eigene Baustelle errichten. Falls nun Menschen außerhalb der Arbeitszeiten auf die Trennlinie der Baustelle überschreiten sollten. Erhält der angeschlossene Wachdienst eine Meldung, dieser kann die Videos & Bilder per Live View in Echtzeit betrachten, verfolgen und dementsprechende Maßnahmen ergreifen.

Hierfür kann er beispielsweise zu den Lautsprechern greifen welche ebenfalls in dem Watchtower implementiert sind. So könnte er die Eindringlinge durch die Lautsprecher per Schlager Musik beispielsweise verscheuchen. Oder er schaltet die 100 Watt LED Leuchten des Watchtowers ein und führt damit die Regie des Musicals „Nachts auf der Baustelle“.

Natürlich hat der Wachdienst auch die Möglichkeit zu konservativeren Mitteln zu greifen wie die Polizei oder einen Sicherheitsdienst einzuschalten. Ich bevorzuge die Schlagermusik  & das Musical.

Das mit dem „Musical bei Nacht“ war übrigens kein Scherz, die Nachtsichtkameras der WatchTower ermöglichen die genaue Identifizierung der Gesichter um die potenziellen Schauspieltalente an interessierte Agenturen weitervermitteln zu können. Übrigens unterscheidet die Software des Virtuellen Zauns zwischen Menschen und Tieren, nicht ,dass es dort zu Verwechslungen kommt. Das wäre schade, obwohl ein Musical von Tieren Nachts sicher auch eine innovative Idee wäre. Vielleicht gibt es ja in ein paar Jahren Schauspielschulen für Tiere. Achja Fehlalarme sind damit praktisch ausgeschlossen was natürlich super ist.

Mit so einem coolen Watchtower sind sie der Regisseur Ihrer Baustelle, Musical oder Schlager Konzerts je nachdem was Sie bevorzugen. Man könnte auch sagen ,dass die Sicherheit Ihrer Baustelle in Ihrer Hand liegt.

Kurz noch: die Lieferung eines solchen Watchtowers dauert nur 48 Stunden und ist schnell installiert. Also falls Sie eine Baustellenbewachung dringend benötigen sollten greifen Sie auf die mobile Videoüberwachung zurück.

Ab einer Projektlaufzeit von mindestens einem Monat können Sie sich schon so eine innovativen, mobilen Watchtower für Ihre Baustelle mieten.

Auch im unwahrscheinlichen Falle eines Stromausfalls kann der mobile Kameraturm mit seinem Notstromaggregat einen Stromausfall von 6 Stunden wettmachen.

Die Outdoor Kameras sind 24Stunden /7 Tage die Woche  aktiv & bewachen Ihre Baustelle.

Alle weiteren Informationen können Sie auf Cameloteurope nachlesen.

Wir hoffen ,dass wir Ihnen mit diesem Artikel bei der Findung der optimalen  Baustellenbewachung weiterhelfen konnten !

Links:

Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht von Sicherheitsdienstleistungen.

Hier gelangen Sie zu den Preisen der Baustellenbewachung.

Baustellenbewachungen in Deutschland:

Baustellenbewachung Köln

Baustellenbewachung Hamburg